Die Zahnstellung als auch die Kieferstellung spielen NICHT die HAUPTROLLE in der Entstehung von Kiefergelenkserkrankungen – neue wissenschaftliche Erkenntnisse!!!

 

„Der Biss ist nicht richtig“ sowie Zahnspangenbehandlungen, um Kiefergelenkserkrankungen zu verhindern sollten der Vergangenheit angehören.

Die aktuelle systematische Übersichtsarbeit zum aktuellen Stand der medizinischen Erkenntnisse ist eindeutig: Die Zahnstellung und die Kieferstellung einen Menschen spielen keine bedeutende Rolle bzw. entscheidende Rolle in der Entstehung von Kiefergelenkserkrankungen.

Somit können Zahnspangenbehandlungen unnötig sein, um Kiefergelenkserkrankungen zu vermeiden.

 

Die Links zur Studie mit kritischer Auswertung der Arbeit:

https://www.nationalelfservice.net/dentistry/temporomandibular-joint-disorders/temporomandibular-disorders-no-role-dental-occlusion/sthash.X4u317Mo.gbpl

J Oral Rehabil. 2017 Jun 10. doi: 10.1111/joor.12531. [Epub ahead of print]
Manfredini D, Lombardo L, Siciliani G
Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Zahnstellung als auch die Kieferstellung spielen NICHT die HAUPTROLLE in der Entstehung von Kiefergelenkserkrankungen – neue wissenschaftliche Erkenntnisse!!!

  1. Lieber Herr Spassov, die Korrektur von auch nur geringen Fehlstellungen mittels Zahnspange ist für ein glückliches Leben und für die Partnersuche zwingend erforderlich!Ich habe diesbezüglich nur glückliche Patienten kennengelernt.
    SB

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s