Extrem selten doch möglich: Verschluckter Zahnspangendraht führte zur Bauch-OP

Eine 30-Jährige Frau.

Bauschmerzen, immer wiederkehrend.

Grund:  metallisches, drahtbogen-förmiges Objekt – ein verschluckter ZAHNSPANGENBOGEN – erkannt mittels Röntgendiagnostik (CT).

Unverzügliche Notfall-Operation zur Entfernung des Objektes.

Seit 10 Jahren keine Zahnspange getragen.

Keine Erinnerung an einem Draht- oder Bracketverlust.

Zum Fallbericht im British Medical Journal:

http://casereports.bmj.com/content/2017/bcr-2017-221152.full#F2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s